zurück zur Themenübersicht nach links scrollen
nach rechts scrollen
Persil D-Mark Produkte

Persil

Der Grundstein für Persil wurde 1907 gelegt, als es den Chemikern von Henkel gelang, ein „selbsttätiges Waschmittel“ zu entwickeln. Es versprach, den Schmutz aus der Wäsche erstmals ohne das lästige Schrubben zu lösen. Mit der Dame in Weiß wurde 1922 eine Werbe-Ikone geschaffen. Das Motiv entstammt dem Atelier des Berliner Künstlers Kurt Heiligenstaedt. Als Modell diente seine damals 18jährige Freundin. Mit ihr gemeinsam kaufte er ein weißes Kleid in einem Modehaus am Berliner Alexanderplatz und ließ sie mit Florentiner-Hut und Produktpackung Modell stehen. Das Motiv blieb über Jahrzehnte hinweg die zentrale Werbefigur von Persil und ist heute noch Synonym für dekorative Werbeplakate.